07194 / 3 53
 

Ausflüge

2018 Punta Ala
2018 Punta Ala

Neun Biker in Punta Ala

Die Abteilung Mountainbike vom SSV Prevorst hat vom 2. - 7. Juni 2018
einen Ausflug in die schöne Toskana, nach Punta Ala unternommen.

Mit einem Kleinbus und einem PKW verlief die Reise in das etwa 900 km
entfernte Ziel mit verschiedenen Fahrerwechseln doch sehr entspannt.

Auf einem Camping Platz wurden schon lange vorab zwei Bungalows
direkt an einem traumhaften Sandstrand gemietet.

Das Beste war für die Mountain-Biker jedoch das große Trail-Netz
in dieser Region. Die Wege entstanden dort von den Bauern,
die mit Eseln die Korkeiche aus den Wäldern transportieren mussten.

Es war zwar sehr schweißtreibend die steilen „Ramplas“ hinaufzustrampeln,
doch der Spaß beim Abfahren entschädigte für alles.

Glücklicherweise gab es keine nennenswerten Verletzungen und jeder Biker
konnte die Grenzen seines fahrerischen Könnens nach oben verschieben.

Ein tolles Team, das miteinander kochte, Ausflüge unternahm und
harmonisch funktionierte, machte diesen Ausflug einfach unvergesslich.

Trailrookies erobern Bikepark

Die Mountainbike Saison im Bottwartal hat mit den neuen Trails in Oberstenfeld gerade erst so richtig Fahrt aufgenommen, da hat der lokale Mountainbike Nachwuchs noch einen draufgesetzt.

Die Trailrookies des SSV Prevorst und der Trailsurfers Baden-Württemberg haben mit der Ausfahrt in den Odenwald zum Bikepark Beerfelden, am Freitag den 31.05.2019, ihr erstes Saisonhighlight bereits in der Tasche.

Schon die stilgerechte Anfahrt nach Beerfelden im Defender-Bikeshuttle, gesponsert von Jonny Love, hat die Herzen der fünf Trailrookies im Alter von 12-14 Jahre höherschlagen lassen und die Blicke auf sich gezogen. Vor Ort ging es, gut geschützt mit Protektoren, nach einem kurzen Aufwärmen daran die individuellen Grenzen auf den abwechslungsreichen Trails, Gaps, Drops und Anliegern des kleinen aber feinen Bikeparks in Beerfelden auszuloten. Der Luxus in Beerfelden ist, dass der Schlepplift die Mühen des Uphills nimmt und so die volle Konzentration und Kraft für die Abfahrt zur Verfügung steht. Auch zwei platte Reifen konnten dem jugendlichen Drang auf den Trails keinen Einhalt gebieten, die Boxencrew stand hier hilfreich parat. Nach vier Stunden Abfahrtsspaß ist das Dauergrinsen in den Gesichtern die Kinder langsam der Erschöpfung gewichen und es war Zeit für die gemeinsame Heimreise im Bikeshuttle, inklusive Auffüllen der leergesogenen Kalorienspeicher.

13 Prevorster Mountainbiker in Sölden

Ein verlängertes Wochenende gönnten sich die Mountainbiker vom SSV Prevorst

vom 4. bis 7. Juli 2019 n der „Bike Republik Sölden“.

Dort wurde sehr viel für den Mountainbike-Tourismus unternommen. Die Ski-Lifte, die im Winter die Ski-Fahrer nach oben befördern, laufen hier im Sommer für die Radfahrer.

Die Trails schlängeln sich wie eine Murmelbahn nach unten und sind ausschließlich für diesen Zweck gebaut worden. Sie sind nach Schwierigkeitsgaden in blau, rot und schwarz unterteilt.

Durch die großen Höhenunterschiede erscheinen dem Biker die Trails unendlich lang und kosten höchste Konzentration, Ausdauer und eine fundierte Fahrtechnik.

„Einen Sturz überlegt man sich auf diesem mit Schiefersteinen bedeckten Boden immer zweimal“ so der Kommentar von Daniel. Dessen Kumpel Marcel hat sogar die Rekordzeit eines der schwarzen Trails geknackt. Charly hatte nebenher noch Zeit für die Natur und hat ein paar seltene Orchideen fotografiert.

So unterschiedlich die große Gruppe doch gestrickt war, so harmonisch fügte sie sich wieder beim Treffen auf der Hütte und beim „Apres Bike“ zusammen. Jeder hatte seinen Spaß, auch wenn es gleich am ersten Tag zu einigen kleineren Blessuren kam. Alle brachten einen Muskelkater und zumindest ein paar blaue Flecken zur Erinnerung an dieses ereignisreiche Wochenende mit nach Hause.

Seifenkiste